Großer Prüfungsandrang in der Ju-Jutsu Abteilung!

Großer Prüfungsandrang in der Ju-Justu Abteilung!

Vor den Sommerferien fanden in der Ju-Jutsu Sparte des 1.FC Brelingen Gürtelprüfungen statt. Alle konnten das Programm zum nächsten Gürtel mit Bravour zeigen, sind ab sofort berechtigt und verpflichtet den neuen Gürtel zu tragen.
Folgende Ju-Jutsuka können von nun an ihren neuen Gürtel mit Stolz präsentieren.

„Großer Prüfungsandrang in der Ju-Jutsu Abteilung!“ weiterlesen

1. FC Brelingen verpflichtet alten Bekannten –
Oliver Gaglin kehrt an alte Wirkungsstätte zurück

1. FC Brelingen verpflichtet alten Bekannten – Oliver Gaglin kehrt an alte Wirkungsstätte zurück

Gaglin

Brelingen. Mit dem 47-jährigen B-Lizenz-Trainer Oliver Gaglin, hat der Vereinsvorstand des 1. FC Brelingen einen Nachfolger für das Trainerteam Tholen und Brakebusch, für die kommende Saison 2015/16 gefunden. Somit kehrt Gaglin erneut an seine alte Wirkungsstätte zurück. Im Jahr 1998 war der 1. FC Brelingen seine erste Trainerstation. Zwischenzeitlich trainierte er den MTV Engelbostel und BG Elze, bevor er 2009 erneut zum 1. FC Brelingen kam. Zuletzt war er zwei Jahre beim TV Mandelsloh tätig. Davor stieg er mit dem Mellendorfer TV, in seiner 3-Jährigen Tätigkeit, im Jahr 2012 in die Bezirksliga auf. Zudem erreichte er mit den Mellendorfern das Kreispokalendspiel.

Oliver Gaglin: „Der 1. FC Brelingen verfügt mit einer 2. Herren und einer funktionierenden Jugendarbeit über gute Voraussetzungen. Ich freue mich auf das junge, hungrige Team und möchte durch punktuelle Verstärkungen einen gesunden Leistungsschub in die Wege leiten.“

In Brelingen gehört es zu Gaglins Zielen einen positiven, aufstrebenden Weg für das Team einzuschlagen, auch in Verbindung mit der guten Jugendarbeit der JSG Wedemark.

> Sportbuzzer Beitrag: Brelingen verpflichtet alten Bekannten


Trainerteam verkündet Abschied!

Trainerteam verkündet Abschied

Björn + Daniel (1)

Brelingen. Bei der 1. Herren des 1. FC Brelingen steht zur neuen Saison 2015/2016 ein Trainerwechsel an. Björn Tholen und Daniel Brakebusch haben am vergangenen Sonntag, nach der unglücklichen und ersten Niederlage im Jahr 2015, beim 1. FC Wunstorf II bekannt gegeben, ab der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung zu stehen. „Diese Entscheidung hat allerdings nichts mit der gestrigen Niederlage zu tun, dies haben wir nach langer Überlegung entschieden“, betonen beide Trainer klar. „Jedoch muss eine solche Entscheidung irgendwann mitgeteilt werden und leider gibt es für so etwas nie den perfekten Zeitpunkt!“, so Brakebusch.

Nach nur einem Jahr, in dem die beiden im Amt waren, blickt man auf eine positive Arbeit zurück. Zu Beginn der Saison 2014/2015 war man in den ersten acht (!) Spielen ungeschlagen – der angepeilte Aufstieg schien machbar, der verlangte Umbruch geglückt. Zum Ende der Hinrunde knickte die Mannschaft etwas ein und der Aufstieg war in weiter Ferne. Mit einer guten und intensiven Vorbereitung im Winter wollte man noch einmal versuchen oben anzugreifen. Ohne Niederlage in den ersten 4 Spielen sah das auch gar nicht so schlecht aus, was die Mannschaft zeigte. Leider waren zu wenige Siege dabei und es fehlten die nötigen Punkte um nochmal oben anzugreifen.

„Wir sind dankbar das Vertrauen des Vereins erhalten zu haben und bedanken uns für ein gutes Jahr in Brelingen! Wir werden die gesammelten Erfahrungen und Eindrücke mitnehmen. In der Mannschaft steckt absolut Potenzial! Wir wünschen dem Verein, dass der neue Trainer den Wunsch Aufstieg, vielleicht ja sogar schon in der nächsten Saison, realisieren kann. Für uns ist das Kapitel Brelingen leider im Sommer vorbei“, so Björn Tholen.

Björn Tholen wird in der kommenden Saison beim klassenhöheren TuS Gümmer auf dem Trainerstuhl Platz nehmen. Die Nähe zu seinem Heimatort Seelze und die Herausforderung in einer höheren Spielklasse waren entscheidend. Daniel Brakebusch wird, dadurch dass er Vater geworden ist, eine kleine Pause einlegen.

Sportwart Martin Schröter: „Durch viele und gute Einheiten konnte dem Team vieles mit auf den Weg gegeben werden. Einige der Spieler haben einen riesen Schritt gemacht! Das Training ist immer gut durchdacht und organisiert. Der TuS Gümmer darf sich in jedem Fall über die Verpflichtung des neuen Trainers freuen. Beiden wünschen wir natürlich alles Gute für die neuen Aufgaben.“

> Sportbuzzer Beitrag: Trainerteam verkündet Abschied!