10. Spiel – 10. Sieg Brelingen‘s Serie reißt nicht ab

+++ Spielbericht I.Herren / 10. Spieltag +++

Am gestrigen Sonntag reiste unsere I.Herren zum Ligakonkurrenten Türkspor Wunstorf.

Mit nur einer Niederlage aus sieben Spielen war man auf Seiten der Brelinger gewarnt dieses Spiel konzentriert anzugehen. Dennoch kam man nicht so richtig ins Spiel und einige Unkonzentriertheiten brachten die Brelinger Hintermannschaft in der Anfangsphase in Probleme. So ergab sich die erste große Tormöglichkeit für die Heimmannschaft aus Wunstorf, die durch Torhüter Hinrich Gudehus, der wieder zwischen den Pfosten stand, vereitelt werden konnte. So langsam kamen auch unsere Jungs in Blauweiß auf Betriebstemperatur und beschäftigten die Wunstorfer mit zunehmender Spieldauer. In der 27.Minute dann ein blitzsauberer Angriff des Tabellenführers über Außenverteidiger Erik Holm der den Ball per Aussenriss perfekt diagonal auf Kapitän Arne Thies durchspielte und dieser via Beinschuss den herauseilenden Türkspor-Keeper überwand. Nur drei Minuten später dann das 0:2 für die Gäste aus Brelingen durch Björn Tiedtke der per Heber aus gefühlten 16-Metern die Führung ausbaute.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Scheinbar besser eingestellt auf die Spielanlage der Gastgeber waren die Brelinger gleich wieder zur Stelle. Einwurf in der gegnerischen Hälfte von Marco Foitzik in der 52.Minute auf Björn Tiedtke, dieser mit einer körperdrehung um seinen gegenspieler herum und Flanke auf den 2ten Pfosten, wo Arne Thies nur noch den Ball zum 0:3 über die Linie drücken musste. Und es kam noch besser. Weitaufgerückte Wunstorfer wurden ausgekontert in der 55.Minute als David Lott vom linken Flügel eine punktgenaue Flanke hereinbrachte und Björn Tiedtke per Kopf das 0:4 erzielen konnte. Der nächste Treffer ging auch auf das Konto der Brelinger, nur leider in das falsche Tor! Ein zentral geschossener Freistoß der Flach auf das Tor kam wurde unglücklich abgefälscht und so stand es in der 66.Minute 1:4. Angefeuert durch den Anschlusstreffer bäumte sich Türkspor Wunstorf nochmal auf und liefen in das offene Messer. Ein Befreuungsschlag von Patrick Thies fand den eingewechselten Robin Kugler und der war auf und davon und nicht mehr einzuholen als er allein auf das gegnerische Tor lief. 1:5! Das durcheinander ausnutzend und den auflösungserscheinungen der Wunstorfer Hintermannschaft war Kugler in der 79.Minute auch an dem 1:6 beteiligt als er sich mit Björn Tiedtke via Doppelpass durch die Hintermannschaft spielte und für Tiedtke auflegte.

Danach wurde das Spiel nochmal ein wenig kurios! Der Unmut der Heimmanschaft richtete sich an den Schiedsrichter, der kurzerhand die rote Karte gegen einen Spieler von Türkspor zückte. Der Wunstorfer Trainer wollte im Anschluss seine Mannschaft vom Feld holen und einen Spielabbruch herbeiführen. Nach kurzen Diskussionen zwischen den Beteiligten von Türkspor beschloss man die letzten 10 Spielminuten noch zu absolvieren. Die Spannung war nun bei beiden Mannschaften raus und alle ersehnten sich den Abpfiff herbei. In der 83.Minute verwandelte Türkspor einen Handelfmeter zum 2:6 und in der 86.Minute eine schnellausgeführte Ecke zum 3:6. Durch die aufkeimende Hoffnung noch etwas an dem Ergebnis in der verbleibenden Spielzeit machen zu können, rückten die Wunstorfer gnadenlos hoch auf und wurden ohne große Gegenwehr ausgekontert. In der 89.Minute David Lott mit seinem 9.Saisontreffer zum 3:7 und Robin Kugler in der 90.Minute mit seinem 10.Saisontreffer zum 3:8.

Ein kurioses Ergebnis aber genauso kurios ist die unfassbare Siegesserie des 1.FC Brelingen, die nun alle bisher 10 Ligaspiele für sich entscheiden konnten und mit grandiosen 30 Punkten von der Tabellenspitze grüßen!

Weiter geht es am 17.10.2019 beim TSV Kolenfeld II.

#like

#blauundweißeinlebenlang

#einteameinziel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.