Steeldart

Steeldart

[row_in]
[span12]

Guten Tag liebe Wedemarker,

es freut mich in dieser ruhigen und besinnlichen Zeit eine tolle Neuigkeit zu überbringen.
Im neuen Jahr 2019 wird der 1. FC Brelingen eine neue Sparte eröffnen.
Es werden Steeldarts fliegen. Wer sich nicht wirklich etwas darunter vorstellen kann, aber eine Sportart sucht, die erstmal keine körperliche Fitness erfordert, der sollte sich mal das Programm auf Sport1 oder DAZN anschauen. Dort wird zur Zeit die Weltmeisterschaft übertragen.
Genaue Informationen über die Sportstätte und Trainingszeiten werden schnellstmöglich im neuen Jahr von mir bekanntgegeben.
Interessenten bitte einfach eine kurze pn und wir klären alles weitere. Für Schnupperkurse werden keine eigenen Darts benötigt. Eine Geschlechtertrennung erfolgt nicht, sodass Paare diese Sportart auch gemeinschaftlich ausüben können

Nun wünsche ich erstmal allen ein besinnliches Fest im Kreise der Liebsten.

Das Training findet im Gymnastikraum des Vereinsheims in 30900 Wedemark/Brelingen statt. Wir freuen uns auf Deinen Besuch zum Probetraining.

[/span12]
[/row_in]

Ansprechpartner der Steeldart Sparte

[row_in]
[span4]

Spartenleiter: Sebastian Rietz
Tel.: 0174 1807777
eMail:

Trainingszeiten:
Montags, 20:10 – 22:00 Uhr und Mittwochs, 20:00 – 22:00Uhr

[/span4]
[span4]

Team A
Patrick Vagt
Kontakt: 0176 30 61 69 79

Team B
Sebastian Rietz
Kontakt: 0174 18 07 777

[/span4]
[/row_in]

27.01.2019

[row_in]
[span6]

[/span6]
[span6]

Vorbereitung gegen die Bunten Hunde

An diesem Wochenende hatten die Buntén Hundé die Ehre der allererste Gegner der neuen Dart-Sparte des 1. FC Brelingen zu sein. Über Social Media hatten die beiden Mannschaftskapitäne Sebastian und Joachim schon länger Kontakt miteinander und auf diesem Weg wurden die Brelinger auch direkt mit zwei Teams in die im Februar startende, neue Bezirksliga des BSV-Hannover “gelockt”, wo sie demnächst auf das B-Team der Buntén Hundé treffen werden. Doch an diesem Samstag ging es erst einmal mit zwei gemixten Teams um die “Mannschaftskampf-Einweihung” der Brelinger Spielstätte.

[/span6]
[/row_in]
[row_in]
[span12]

Die Brelinger traten dabei mit einem 4er-Team, bestehend aus Carsten, Mirco, Patrick und Sebastian an, hatten aber über den Abend verteilt auch etliche Zuschauer am Start. Die Buntén Hundé stellten mit Marina, Jens und Joachim ein 3er-Team dagegen und wurden mal wieder von den “Minis” Joos und Klaas unterstützt.
In ganz entspannter Atmosphäre standen sich an Board 1 Carsten und Joachim und an Board 2 Mirco und Jens für den ersten Einzeldurchgang gegenüber. Joachim machte im wahrsten Sinne des Wortes kurzen Prozess, als er sein Einzel mit 3-0 Legs, einer Doppelquote von 60% und einem abschließenden 110er High-/Bullfinish mit zwei Pfeilen gewann. Jens tat sich parallel deutlich schwerer und nach dem 1-1 Zwischenstand machte ihm die Nervosität und sein gut scorender Gegner Mirco einen Strich durch die Rechnung, so dass er sich am Ende 1-3 geschlagen geben musste. Brelingen schickte dann für das erste Doppel die bisher spielfreien Sebastian und Patrick ans Board, bei den Buntén Hundén packte Marina, zusammen mit Joachim, zum ersten mal die Pfeile aus. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Brelinger vielleicht etwas besser scorten, die Buntén Hundé aber auf den Doppeln sicherer waren und so einen 3-1 Sieg einfahren konnten. Marina und Joachim blieben so auch im zweiten, gemeinsamen Einsatz ungeschlagen.

[/span12]
[/row_in]
[row_in]
[span6]

[/span6]
[span6]

Somit lagen die Buntén Hundé zur Halbzeit 2-1 vorne, noch war aber alles offen. Die Brelinger wechselten nun die Einzelspieler komplett aus und so kam es zum Duell der Teamkapitäne Sebastian und Joachim, die sich ein zum Teil recht ansehnliches Duell auf Augenhöhe lieferten. Joachim ging dabei 1-0 und 2-1 in Führung, Sebastian konnte jeweils ausgleichen, so dass das fünfte Leg entscheiden musste. Hier konnte sich keiner entscheidend absetzen und Joachim nutzte dann die erste Chance auf die D20 und brachte die Buntén Hundé mit 3-1 in Führung. Parallel zu diesem Spiel standen Patrick und Marina am Oche und sie lieferten sich eine an Spannung kaum zu überbietende Partie. Das lag zum einen daran, dass auch diese beiden über fünf Legs gingen, aber auch, dass sie zum Teil unter mächtigem “Double-Trouble” zu leiden hatten.

[/span6]
[/row_in]
[row_in]
[span12]

So gab es etliche Matchdarts auf beiden Seiten und Patrick hatte mit einem 3-2 Sieg das glücklichere Ende auf seiner Seite. Marina hatte sich aber wirklich gut geschlagen und verpasste es nur ganz knapp den Deckel für die Buntén Hundé zu zu machen. Diese Aufgabe sollten nun im abschließenden Doppel Jens und Joachim übernehmen, die gegen Mirco und Sebastian antreten mussten. Den Brelingern merkte man aber deutlich an, dass sie den ersten Mannschaftskampf der Vereinsgeschichte auf keinen Fall verlieren wollten und entsprechend konzentriert gingen sie zu Werke. Das spiegelte sich dann auch ganz deutlich in einem hervorragenden Scoring und zunehmender Lockerheit auf die Doppelfelder wieder, so dass Jens und Joachim in den ersten beiden Legs nahezu überrollt wurden. Zwar konnte mit “Hängen und Würgen” und dem Gewinn des dritten Legs noch mal der letzte Strohhalm ergriffen werden, doch dann fanden die Brelinger wieder in die Spur zurück und sicherten sich verdient den 3-1 Sieg im Abschlussdoppel. Und so stand nach knapp 2,5 Stunden Spielzeit das 3-3 Unentschieden im ersten Duell der beiden Vereine fest.

Da nur Carsten und Patrick keine Zeit mehr hatten, alle anderen aber noch voller Tatendrang waren, wurde dann gleich noch ein kleines, schnelles Einzelturnier hinten dran gehängt. In einer 5er-Gruppe spielte jeder gegen jeden ein 501er Leg. Der Vorrundensieger war direkt für das Finale qualifiziert, der Zweit- und Drittplatzierte spielte in einem Halbfinale den zweiten Finalisten aus. Die Vorrunde konnte Sebastian mit 4-0 Siegen klar für sich entscheiden und auch Jens, der mit 3-1 Spielen Zweiter wurde, war frühzeitig für das Halbfinale qualifiziert. Dahinter konnte sich Joachim im allerletzten Spiel gegen Mirco mit 2-2 Spielen den zweiten Halbfinalplatz sichern und Marina mit 1-3 und Mirco mit 0-4 Spielen auf die Plätze verweisen. Im Halbfinale konnte Joachim sich dann für die Niederlage gegen Jens in der Vorrunde revanchieren und zog ins Finale ein, dass als einzige Partie des Einzelturniers im “best of 3”-Modus ausgetragen wurde. Doch Joachim war nach den beiden Auftaktniederlagen warm gelaufen und gewann auch das vierte und fünfte Leg in Serie und konnte so das Speed-Dart-Turnier für sich entscheiden.
So ging ein wirklich netter Nachmittag/Abend in Brelingen an den Boards zu Ende und wurde von den Buntén Hundén noch mit einem gemütlichen Essen beim gegenüber liegenden Griechen fortgesetzt. Die Brelinger präsentierten sich als lockerer, entspannter und vor allem sehr netter Gastgeber und die heutige Partie sollte bestimmt nicht das letzte Friendly zwischen den beiden Clubs gewesen sein. Vielen Dank auch noch mal an dieser Stelle von den Buntén Hundén an den 1. FC Brelingen! Ein Rückspiel im TAL ist auf jeden Fall Pflicht und die Einladung ist hiermit schon mal ausgesprochen. Auch wenn vielleicht erst einmal die beiden Bezirksliga-Partien unseres B-Teams gegen Brelingen A und B auf dem Programm stehen.

Quelle: https://www.facebook.com/notes/bunt%C3%A9-hund%C3%A9/zu-gast-beim-1-fc-brelingen/2975591582467105

[/span12]
[/row_in]

18.01.2019

[row_in]
[span6]

[/span6]
[span6]

Premierentag der Steeldart-Sparte

An diesem Mittwoch war es endlich soweit. Der 1. FC Brelingen eröffnet die Dartsparte. Da lies es sich der 1. Vorsitzende Nico Schmidt natürlich nicht nehmen, neben dem Spartenleiter Sebastian Rietz, ein paar Worte an die Anwesenden zu richten und auch einige Darts zu werfen.
Wessen Interesse wir nun geweckt haben, die Darts fliegen Montags von 20:30-22 Uhr und Mittwochs von 20-22 Uhr im Vereinsheim am Sportplatz 1 in Brelingen. Zum Ausprobieren werden keine eigenen Darts benötigt.

[/span6]
[/row_in]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.